Ex-HSG Spieler Max Günther ist deutscher Handball B-Jugendmeister

Einen tollen Erfolg gab es am vergangen Wochenende für unseren ehemaligen Jugendspieler Max Günther. Er wurde mit der B-Jugend von den Füchsen Berlin Deutscher Meister!

Max begann schon im Alter von 2 bis 3 Jahren mit dem Handballsport in unserem Verein. Von den Minis bis Anfang der C-Jugend durchlief er alle unsere Mannschaften. Schon früh konnte man sein Talent sehen und noch dazu ist er auch noch Linkshänder. Von klein auf wollte er schon Handballprofi werden.

Zu Beginn der C-Jugend wechselte er dann ins HBLZ nach Großwallstadt um sich weiter zuentwickeln und um höher klassig spielen zu können. Im Sommer 2019 wurden dann die Füchse Berlin bei einem Turnier auf ihn aufmerksam und er bekam das Angebot dorthin zu wechseln. Damit ging für ihn ein Traum in Er-füllung und seit September 2019 lebt er im Sportinternat Hohenschönhausen bei Berlin und trainiert unter Profibedingungen.

Nachdem im letzten Jahr durch Corona keine Meisterschaften möglich waren, hat es nun in 2021 geklappt.

Max und seine B-Jugend gewannen Ende Mai das Achtelfinale gegen Hannover/Burgdorf und das Viertelfinale gegen den Bergischen HC. Damit waren sie für das Final Four Turnier am letzten Wochenende in Dormagen qualifiziert. Das Halbfinale am Samstag gegen Dormagen entschieden sie mit 33:26 für sich. Am Sonntag standen sich dann im Finale die Füchse Berlin und die Rhein-Neckar Löwen gegenüber. Max wurde auf Rechtsaußen und Halbrechts durchgehend eingesetzt und konnte in beiden Spielen insgesamt 9 Tore erzielen! In einem spannenden Finale siegten Max und seine Füchse dann mit 25:21 und sicherten sich so die deutsche Meisterschaft der männlichen  B-Jugend. Da auch Zuschauer erlaubt waren, konnte seine Familie diesen tollen Erfolg miterleben. Anschließend sicherte sich auch noch die A-Jugend der Füchse Berlin den Titel.

Seine ehemaligen HSG Trainer freuen sich unglaublich darüber.  Wir gratulieren Max  zu dieser Leistung und sind sehr stolz auf ihn!!!

Verabschiedung der Mainaschaffer Minis in die E-Jugend

Zum Trainingsbeginn in der letzten Woche, fand nun auch der turnusgemäße jährliche Wechsel unserer Jugendlichen und Kinder in die nächsthöhere Jugend-mannschaft statt. Eine große Änderung ist immer der Übergang von den Minis (4-9 Jahre)  in die E-Jugend, da man dort in der Regel mehrere Jahre war und ab der E-Jugend wird dann immer alle 2 Jahre schon gewechselt.  Außerdem trainieren ab dieser Alterklasse dann die Kinder aus Mainaschaff und Stockstadt erstmals gemeinsam.

Unsere Mainaschaffer Minis (Jahrgang 2012) Alexander, Leonie, Simon und Theresa spielen nun in der E-Jugend und wurden schon traditionsgemäß vor bzw. nach dem Training mit dem ,Mini-Diplom‘ verabschiedet. Zusätzlich gab es noch etwas Süßes und einen Geschenkgutschein von den Minitrainer*innen.

Da im letzten Jahr die Verabschiedung aufgrund des Lockdowns ausfallen musste, wurde diese bei der Gelegenheit auch für die Mainaschaffer Minis (Jahrgang 2011) Sara, Jakob und Amalia nachgeholt.

Wir wünschen unseren ehemaligen Minis alles Gute, Gesundheit und weiterhin viel Spaß beim Training und beim Spiel! Hoffentlich bleibt ihr noch lange dem Handballsport treu…

Trainingsstart der Jugendmannschaften geglückt

Diese Woche konnten unsere Jugendmannschaften nach monatelanger Pause endlich wieder mit dem Training beginnen. Aufgrund der niedrigen Zahlen im Landkreis Aschaffenburg, wurde sogar schon in der Ellerhalle und der Schulsporthalle in Mainaschaff trainiert. Wir sind natürlich lieber in der Halle, da wir dort wetterunabhängig sind und wir dort auch unsere ganze notwendige Ausrüstung haben. Da die Frankenhalle aufgrund der Belegung als Teststation aktuell noch nicht zur Verfügung steht, wird in Stockstadt übergangsweise draußen auf dem Gelände der Mittelschule trainiert.

Für das Training gelten die bereits bekannten Hygienekonzepte des Marktes Stockstadt, der Gemeinde Mainaschaff und unseres Vereins. Die Bekanntmachung des Trainingsstarts löste bei unseren Jugendlichen, Kindern und auch den Eltern große Begeisterung aus. Es war schön, so viele positive Nachrichten und Rückmeldungen zu bekommen. Alle freuen sich, dass es wieder los geht und wir wieder gemeinsam Sport im Verein mit den Freunden und Kameraden machen können. Unsere Spieler*innen und Trainer*innen sind ja schon seit letztem Jahr mit den geltenden Vorschriften und Regeln vertraut und setzen diese bestens um. Wir freuen uns sehr, Euch alle wieder im Training zu sehen!!!

 

HSG Handballer im Testzentrum Frankenhalle aktiv

 

In der Frankenhalle werden bereits seit einiger Zeit Antigen-Schnelltests durchgeführt. Aufgrund der großen Nachfrage, stellt unser Verein auch ein Helferteam, um den Mittwoch abzudecken.

Seit 26. Mai sind wir nun da aktiv und letzte Woche vor dem Feiertag herrschte ein großer Andrang. Unser Team führte an diesem Abend ca. 50 Tests durch. Die Stimmung war sehr gut und alles klappte wie am Schnürchen. Die Besucher sind generell sehr dankbar für die kostenlose Testmöglichkeit. Hiermit können wir auch hoffentlich unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten! 

Restart Trainingsbetrieb der Jugendmannschaften nach den Pfingstferien – es geht wieder los!!!

Aufgrund der stark gesunkenen Infektionszahlen, gibt es heute endlich gute Nachrichten für uns Handballer zu verkünden! Sofern die Lage so bleibt, werden wir in der Woche nach den Pfingstferien (KW 23) nach monatelanger Pause wieder mit dem Trainingsbetrieb starten. Das Ganze erfolgt unter Einhaltung der entsprechenden Hygienekonzepte der Gemeinde Mainaschaff, des Marktes Stockstadt und unseres Vereins.

Den Anfang machen zunächst alle unsere Jugendmannschaften. Unsere Jugendleitung arbeitet diese Woche noch die Trainingspläne aus und informiert dann entsprechend alle Trainer*innen wo und wann trainiert werden kann. Da die Bestimmungen noch nicht vollständig gelockert wurden, gehen wir aktuell noch von Training im Freien aus, da in der Halle z.Zt. nur kontaktlos trainieren erlaubt wäre. Unsere Trainer*innen werden dann entweder die Eltern oder ihre Spieler* innen direkt kontaktieren und die Trainingszeiten mitteilen. Training im Freien ist natürlich vom Wetter abhängig und kann daher auch kurzfristig entfallen. Sobald es möglich ist, werden wir auch wieder in die Sporthallen zurückkehren. Bitte habt auch Verständnis dafür, wenn eine Rückmeldung und/oder Einver-ständniserklärung und evtl. ein Negativtest (je nach Alter )  zur Teilnahme am Training erforderlich sein wird. Es bleibt trotz allem noch für uns ein großer organisatorischer Aufwand und eine entsprechende Verantwortung für die Gesundheit von uns allen.

Wir freuen uns jedenfalls sehr, ab nächster Woche wieder unsere ganzen Jugendlichen, Minis, Micros und Littles im Training zu sehen!!! Bis bald!